AllgemeinRadtourenRadtouren AlpenregionRadtouren in Deutschland

Via Claudia Augusta Tag 7

Gardasee

Tag 7 auf der Via Claudia Augusta 54 km 240 hm Trento – Riva del Garda

Als es am Morgen nach den üblichen Abläufen wieder losgeht hatte auch der Wettergott uns wieder lieb.

Bei Sonnenschein fahren wir die letzte Etappe unserer Tour zum Gardasee.

Ich glaube ich muss es nicht erwähnen, Kilometer über Kilometer fahren wir an der Etsch entlang, das hört sich vielleicht langweilig an, ist es aber nicht, das Bild der Landschaft ändert sich immer wieder und es gibt viel zu bestaunen.

Kurz hinter Rovereto verabschieden wir uns von den der Etsch, die uns so lange begleitet hat.

Jetzt geht es ins „Tal des Cameras“ am „Lago di Loppio“ ein heute Verlandeter See, vorbei Richtung Nago, aber vorher verlangt uns der Passo San Giovanni noch einmal alles ab, zwar kurz aber knackig.

In Nago angekommen, machen wir halt am „Al Fortino“ einem kleinen Restaurant, dessen Küche gut ist, aber schier unbezahlbar ist der Ausblick auf den Gardasee, diesen genießen wir bei schönstem Sonnenschein.

Die Straße von Nago runter nach Torbole ist hier sehr abschüssig und man muss kräftig die Bremse ziehen, um die vorgeschriebenen 30km/h einigermaßen einzuhalten.

In Torbole angekommen geht es immer am See entlang bis nach Riva del Garda. Immer am See lang? Heute leider nicht, die Regenfälle der letzten Tage lassen die Fiume Sarca, einem Zufluss des Sees, über die Ufer treten so das wir die Brücke direkt am See nicht nutzen dürfen, mit einem kleinen Schlenker geht es zur Autobrücke um dort den Fluss zu queren. Wieder am See angelangt schlängeln wir uns an den anderen Besucher vorbei und genießen den tollen Weg.

Als wir den Jachthafen erreichen grummelt es in den Wolken, das lässt nichts Gutes verheißen und wir ziehen die Regenjacken vorsorglich an. Wie gut die Idee war, zeigt sich keine hundert Meter später, es schüttet wieder wie aus Eimern aber zumindest ist der Regen heute wärmer als gestern. Am Hotel Rudy angekommen läuft das übliche Prozedere ab. Abends gehen wir dann in einem italienischen Restaurant essen und genießen die Abendstunden danach am Pool im Hotel.

 

Trento – Riva del Garda 54km 240hm
GPX-Track zum Download hier–>

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.