ReisenReisen in Deutschland

Eifel Tag 3 Traumpfädchen Eifeltraum

Traumpfädchen Eifeltraum

Nach einer ruhigen Nacht und einem guten Frühstück im Paul geht es weiter, wieder nur über Landstraßen um die Landschaft zu genießen.

Heute sollte es etwas entspannter werden, die letzten zwei Tage waren doch sehr anstrengend für einen Flachland -Tiroler wie mich.
Öfter schon hatte ich tolle Berichte von Traumpfade und Traumpfädchen im Traumpfadeland an Rhein, Mosel und in der Eifel gelesen, heute wollte ich mein erstes Traumpfädchen erwandern.

Angekommen am Traumpfädchen Eifeltraum am Rande von Kürrenberg geht es gleich los.
Der Weg führt mich gleich weg vom Wanderparkplatz in die wilde Natur der Eifel, ich folge immer der hervorragenden Ausschilderung, eine Karte oder ein GPS-Gerät ist nicht vonnöten, die Schilder sind sehr gut und von weitem sichtbar angebracht.

Unterwegs gibt es immer wieder tolle Aussichten zu bewundern, Bänke bieten Platz zum Verweilen, es gibt Tischgruppen für eine Rast und sogar Schutzhütten sind angelegt. Wer mag, kann sogar eine erfrischende Runde im Natur-Kneippbecken drehen.

Am WoMo wieder angekommen geht es zum Übernachtungsplatz für heute Nacht, nur ein paar Kilometer weiter an einem Kletterpark sollte es eine Möglichkeit geben, da war mir aber zu viel los und der Parkplatz war auch nicht nach meinem Geschmack. Also wurden die einschlägigen Apps zu Rate gezogen und es ging über ca. 20 besonders schöne Kilometer nach Rieden auf einen Parkplatz, etwas abseits aber mit Anschluss an ein weiteres Traumpfädchen.
Hier verbringe ich einen schönen Abend und eine ruhige Nacht und ein Abend ohne Internet (kein ausreichender Empfang, zum Telefonieren reicht es aber) ist auch mal ganz entspannend.

Wanderung: ca. 6 km und 125 hm
GPX-Track zum Download hier–>

2 Gedanken zu „Eifel Tag 3 Traumpfädchen Eifeltraum

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.