Pfingsten im Elsass Tag 2

2. Tag Streckentour 255 km.

Nach einem sehr reichhaltigen Frühstück ging es weiter, bald sollte ich im Elsass ankommen.
Die Route der Tour hatte ich mir aus einer ADAC-Karte für Motorradfahrer raus gesucht, was ich immer schon wusste: Motorradfahrer wissen, wo die schönsten Wege sind.

Besonders beeindruckt hat mich der überwiegend gute Zustand der Straßen abseits der großen Verkehrsadern so war ich überwiegend alleine auf schönen Straßen, durch Täler, Wälder und über kleine und große Pässe unterwegs.

Die Mittagspause sollte diesmal im Restaurant-Camping la Bremendell stattfinden bei einem leckeren Flammkuchen. Leider hatte die Routenplanung für mein Navi nicht so gut funktioniert wie es zuhause geplant war, so nutzte ich die Zeit um beim Essen zum das Ganze noch einmal zu überarbeiten und siehe da, es klappt.
Weiter geht es beschwingt über unzählige kleine Straßen Richtung Wasselonne, hatte ich schon erwähnt das ich bis auf die letzte Stunde am ersten Tag nur offen gefahren bin und auch heute sollte es so sein, ab 16:00 Uhr Wolkenbruchartiger Regen, schnell das Dach zu und suche nach einem Hotel.
Leider hatte ich es nicht so gut getroffen wie am Vorabend das Hotel Le Relais de Wasselonne sah auf den Bildern sehr schön aus entpuppte sich dann als Ferienwohnungsanlage ohne Restaurant einziger Lichtblick der Herr an der Rezeption er war sehr freundlich und sehr bemüht mich zufrieden zu stellen. Er bereitete mir ein Abendessen (siehe Bild), lieber hätte ich in einem Restaurant mit anderen Gästen gegessen als alleine in meiner Ferienwohnung.

<– Tag 1 | Tag 3 –>

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zum Anfang