Panoramarad-Wege Tag 3

3. Tag, Strecke 72 km, Anstieg 1000 hm.

2016 bin ich die Tour schon einmal alleine gefahren, die wunderschöne Landschaft, die gut ausgebauten Wege und das Naturerlebnis haben mich dazu bewogen die Tour auch für den ADFC -Herten als geführte Radtour über 6 Tage anzubieten hier der Bericht dazu.

Am heutigen Morgen wartet ein ausgiebiger Regen auf uns, wir verschieben den Start um eine knappe Stunde und dann geht es fast ohne Regen los. In Roth wir noch kurz Verpflegung für unterwegs nach gefasst und dann geht es weiter über Müllembach nach Dannenberg und bald zur Agger -Talsperre, hier legen wir eine erste kurze Pause ein etwas Trinken und ein Müslirigel muß reichen für mehr ist es noch zu kalt. In Pernze geht es dann wieder auf eine Bahntrasse, die Aggertalbahn diese führt uns in Wegerinhausen durch den 724 m langen Wegeringhausener Tunnel über Drolshagen nach Olpe wo wir am Bootshaus Biggesee eine längere Pause einlegen, das Wetter spielt auch wieder mit so dass wir draußen im Biergarten leckere Speisen genießen können.

Weiter geht die Fahrt entlang des Bieggestausees immer wieder geht es bergauf und bergab, ich weiß nicht wie es an einem Wochenende ist aber in der Woche ist man hier relativ alleine unterwegs und kann die Ruhe und die Natur genießen. In Attendorn endet der Biggesee und es geht weiter an der Bigge. Bald kreuzt der Weg den Ahauser -Stausee, ich finde viel idyllischer geht es nicht mehr.

Leider geht es dann ein Stück an der L539 eine stark befahrenen Strasse entlang bis Finnentrop anschließend wird es wieder besser hinter Lehnhausen geht es wieder auf einem Forstwirtschaftsweg der uns bis nach Rönkhausen führt, wo wir im Hotel Im Stillen Winkel hervorragen Essen und Übernachten.

<– Tag 2 | Tag 4 –>

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zum Anfang