Eifel-Höhen-Route zweiter Teil T3 Mechernicht – Hergarten – Rurtalsperre – Rurberg

3. Tag, Strecke 50 km, Anstieg 760 hm.

Auch Tag 3 beginnt wie nicht anders zu erwarten mit einem reichhaltigen Frühstück, wir werden sogar aufgefordert uns ein paar Brötchen für unterwegs zu schmieren.

Heute gehen die ersten km durch ein schönes Waldstück und danach geht es zwischen Feldern und Wiesen über Hostel, Schützendorf, Wallenthal, Voißel, Bleibuir, Duttling nach Hergarten und dann wieder in ein großes Waldgebiet.

In Heimbach an der Rur machen wir eine Pause, Brötchen und etwas zu Trinken bekommen wir in einer Bäckerei.

Jetzt geht es an der Rur entlang zum Kraftwerk Heimbach und kurz danach über die Staumauer und dann immer am Rurstausee entlang. Der Weg bietet hier immer wieder wunderschöne Ausblicke auf den See mit seinen vielen Anlegestellen für Segelbote.

Angekommen in Rurberg am „Nationalpark-Tor“ endet in diesem Jahr unsere Radtour. Wieder hat uns die Eifel-Höhen-Route mit
ihrer Vielseitigkeit begeistert.

<– Tag 2 | Tag 1 –>

Alle Tracks der Etappen auf: GPSies–>
GPSies - Eifel-Höhen-Route alle Etappen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zum Anfang