Kall-Burg Vogelsang-Kall

Rundkurs 37 km, Anstieg 640 hm.

Am Vortag unserer Tour auf dem Eifel-Höhen-Route sind wir mit dem Zug in die Eifel ins Örtchen Kall gefahren. Dort haben wir uns erst einmal ins Hotel-Restaurant Hüttenhof einquartiert.

Anschließend ging es zum Bäcker, gute Verpflegung muß sein.
Schnell haben wir unseren Weg Richtung Burg Vogelsang gefunden der uns durch ein schönes Wald-Gebiet führt. Nachdem der höchste Punkt erreicht ist geht es rasant herunter in den kleinen Ort Olef, hier haben wir uns kurz neu orientiert und weiter geht es Richtung Gemünd. Hier sollte man nicht auf der Hauptstraße bleiben sondern die Nebenstraßen nutzen, und so hoch ins nahe gelegene Waldgebiet fahren.
Im Wald geht es noch einmal rauf und runter und dann kommt man auf die lange Zufahrt zur Burg Vogelsang.

Auch mit dem nicht schönen Gedanken im Hinterkopf welchen Ursprung diese Anlage hat, ist es sehr beeindruckend was hier geschaffen wurde und das diese Anlage in einem sehr friedlichen Nutzen für Mensch und Natur übergeführt wurde.
Weitere Information hier: Burg Vogelsang.

Leider war unsere Zeit hier viel zu kurz um alles zu besuchen, also nehmen Sie sich Zeit mit ins Gepäck.
Von hier geht es über Straßen (in Abschnitten ca. 50km/h schnell) und Radwegen wieder zurück zu unserer Unterkunft in Kall,
wo am nächsten Morgen um 7:00Uhr der Wecker läutet:

Tag 1 auf dem Eifel-Höhen-Route –>

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zum Anfang