ReisenReisen in Frankreich

Normandie und Bretagne 2018 Tag 3

10.06.2018 Grand-Fort-Philippe – Eu

Am Morgen kommt ein Bäcker auf dem CP gefahren, an seinem Verkaufswagen begrüße ich ihn mit einem freundlichen „Bonjour monsieur“ und versuche mit meinen zwei drei weiteren französischen Wörtern zwei Croissants und ein Baguette zu bestellen. Mein „französisch“ hat ihn wohl so begeistert, dass er mir noch ein süßes Teilchen mit in die Tüte gibt. Freundlichkeit zahlt sich halt aus 🙂 .

Am Cap-Gris-Nez sehen wir zu ersten Mal die Steilküste und einen Seehund im Meer. Hier ist die Geschichte von 45 sehr nah zu erleben, wie an vielen Strandabschnitten der französischen Küste.

Weiter geht es immer an der Küste entlang bis Le Crotoy und um die Bucht von St.-Valery zur Sonne, ein sehr schönes wenn auch touristisches Örtchen auf dem Weg hierher finden sich viele km Landschaftsschutzgebiet mit einer einzigartigen Flora und Fauna.
Heute übernachten wir im Schlossgarten von Eu auf einem sehr kleinem aber schönen Campingplatz. Den Abend beenden wir mit einem Spaziergang durch den Schlossgarten.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.