Eifel-Höhen-Route Tag 1 Kall-Gemünd-Rurstausee-Monschau-Kalterherberg

1. Tag, Strecke 53 km, Anstieg 650 hm.

Nach einem guten Frühstück im Hotel-Restaurant Hüttenhof geht es endlich los, unser Weg auf der Eifel-Höhen-Route.

Durch Kall geht es in Richtung Gemünd und da auf die „Alte K7“ bzw. Uferseestrasse hier geht es dann ins Herz des Nationalparks Eifel. Direkt hinter dem Schlagbaum, der früher den Weg auf den Truppenübungsplatz versperrte, ist man alleine mit sich und der Natur. Die wunderschöne Schotter-Straße führt uns direkt am See entlang zum alten Pumpwerk, bei Fahren wandert unser Blick immer wieder zur anderen Uferseite, hinauf zur Burg Vogelsang.


Bald erreichen wir die Staumauer die den Urftstausee vom Obersee trennt. Hier gibt es Möglichkeiten zur Verpflegung. Weiter geht es am Obersee entlang, den wir am Paulushofdamm queren, auch hier gibt es Möglichkeiten zur Einkehr. Wir befinden uns jetzt im „Naturpark Hohes Venn Eifel“. Jetzt geht es ein Stück an der L149 lang und dann bald wieder abseits der Hauptverkehrswege. Immer an der Rur entlang, mal auf der einen mal auf der anderen Seite, die Landschaft ist wunderschön und es ist erstaunlich wie einsam es in dieser Gegend ist. Viele km nehmen wir unter die Räder ohne jemanden zu treffen. Bald erreichen wir Monschau, eine wunderschöne Stadt die mit ihren alten Häusern sehr einladend wirkt und wir nutzen die Zeit um uns mit einem leckeren Mittagsessen zu verwöhnen. Noch einmal tauchen wir hinter Monschau auf einsamen Wegen ab in die Natur. Wieder an der Rur entlang erreichen wir nach ca. 8km Kalterherberg wo wir die Nacht im Hotel Hirsch verbringen.

Tag 2 –>

 

Alle Tracks der Etappen auf: GPSies–>
GPSies - Eifel-Höhen-Route alle Etappen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zum Anfang